Aktuelle Aktionen in Meerbusch

Auf dieser Seite findet Ihr unsere aktuellen Aktionen, sowie einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen.

Bitte achtet auch auf unsere Ankündigungen in Tageszeitungen und regionalen Wochenzeitungen, sowie auf unsere Aushänge am NABU Domizil in der Webergasse / Ecke Suitbertusstraße in Lank-Latum .


Erste Kopfweiden in Lank und Nierst geschnitten

Seit Oktober hat die neue Schnittsaison begonnen. In Meerbusch-Lank an der Pappelallee in Höhe Durchgang zur Rilkestraße wurden durch unser eingespieltes Team aus Sägern und Helfern die ersten Kopfweiden der Saison zurückgeschnitten. Das Schnittgut lagert zur Zeit noch neben dem Weg und wird demnächst durch unseren Partner-betrieb  geschreddert.

 

In Nierst an der Werthallee sind die Arbeiten nun ebenfalls abgeschlossen und 33 Bäume verschiedenen Alters zurückgestutzt. Hier wurde das Schnittgut in Absprache mit den Jagdpächtern und dem Landwirt als Benjeshecke zwischen Feld und Zirksgraben abgelegt. Benjeshecken bilden ein Kleinbiotop. Sie bieten Hasen, Singvögeln, Mäusen, Igeln, Insekten  und anderen Kleintieren für den Winter Unterschlupf.   Aus Weidenästen gebildet, verotten sie recht schnell innerhalb eines Jahres. Nach 2 Wochen sind schon erste Setzerscheinungen am vorderen Teil erkennbar. Innerhalb der Benjeshecke wurden Lücken gelassen, um Wildwechsel zu ermöglichen.

(Fotos: NABU / Julian Bähr)


Samen- und Pflanzentauschbörse

Der Herbst ist eine gute Zeit um Lücken in den Beeten aufzufüllen oder zu groß gewordene Stauden zu teilen. Darum veranstaltet der Naturschutzbund Meerbusch am

 

Samstag, dem 24. September 2022, 11 - 15 Uhr

 

zum 1. Mal eine Herbst-Pflanzen- und Samenbörse an der ehemaligen Pumpstation an der Webergasse 59a (gegenüber der Einmündung Suitbertusstraße) in Lank-Latum. Die Pflanzen können getauscht oder gegen eine Spende mitgenommen werden.

 

Natürlich besteht auch wieder die Möglichkeit, bei einer Tasse Tee oder Kaffee mit anderen Hobbygärtnern zum Erfahrungsaustausch zusammen zu sitzen. Wer Fragen zum naturnahen Garten oder zur Verwendung bestimmter Stauden hat, kann sich hier außerdem vom Garten-Fachmann des NABU Wolf Meyer-Ricks gern beraten lassen.

 

Auch werden an diesem Tag die dort ansässigen Imker, Brigitta Roulands und Harald Koch, ihren Bienenstand gerne Interessierten zeigen und erklären.

Die Aktiven vom NABU freuen sich auf eine gemütliche und informative Veranstaltung.

 

Infos bei Gabriele.Derksen@nabu-neuss.de


Kopfweidenschneiden Saison 22/23

Auch dieses Jahr schneidet die NABU Gruppe Meerbusch wieder Kopfweiden an wechselnden Orten im Stadtgebiet. Helfer sind wie immer gerne willkommen.  Ihr benötigt Gummistiefel oder wasserfeste Arbeitsschuhe, Gartenhandschuhe und Lust an geselliger Arbeit an der frischen Luft.

 

Die Arbeiten finden ab Oktober immer Samstags von 10 - 14 Uhr inkl. Mittagspause mit Verpflegung statt.

Wetterbedingte Absagen sind möglich.

(Foto: NABU / Julian Bähr)

 

Reisig z.B. zum Bau von Tipis oder Brennholz kann sich auf Anfrage durch Mithilfe erarbeitet werden.

Allgemeine Infos zum Weidenschneiden: hier

Infos zum aktuellen Einsatzort und für Anfragen bei Julian Bähr (Julian.Baehr@nabu-neuss.de)


RhineCleanUp 2022

Auch in diesem Jahr geht es am Rhein wieder zur Sache:

Wir räumen auf! Alles was nicht an das Rheinufer gehört, nehmen wir mit.

Damit unterstütze wir die Initiative "RhineCleanUp", die nicht mehr nur den Rhein aufräumt....

 

wann: 10. September 2022

wann genau: Aktionszeitraum zwischen 10:00 - 13:00 Uhr

wo: in Meerbusch Langst-Kierst am Fähranleger

warum: "Jährlich landen Unmengen von Müll in den Weltmeeren. ... Ein Großteil des Mülls gelangt über die Flüsse in die Meere. ... Das gilt es zu verhindern. Wir säubern den Rhein von der Quelle bis zur Mündung."

Quelle: rhinecleanup

wer ist die Zielgruppe: alle, die aktiv etwas für den Naturschutz tun möchten! Kinder willkommen, aber bitte nur in Begleitung.

Hilfsmittel wie Handschuhe und Müllsäcke werden gestellt. Festes Schuhwerk und gutes Wetter von Vorteil. Für ggf. notwendige Verpflegung bitte selber sorgen.

 

Weitere Infos: https://www.rhinecleanup.org/de/rhinecleanup/nabu-meerbusch-0


Weißstörche in der Ilvericher Altrheinschlinge

Nachdem im Frühjahr bereits 3 - 5 Weißstörche in Ilverich längere Zeit geblieben sind, wurden seitdem regelmäßig Tiere gesichtet. Aktuell sind 3 - 8 der imposanten Großvögel in wechselnden  Bereichen der Altrheinschlinge anzutreffen. Ein besetzter Neststandort oder eine erfolgte Brut in Meerbusch ist uns jedoch nicht bekannt.

Weißstörche finden in den Wiesen der Ilvericher Altrheinschlinge reichlich Nahrung und haben bei der Jagd nach Mäusen, Würmern, Amphibien wie Fröschen und Kröten sowie großen Insekten and anderen Kleintieren sichtbar Erfolg.

Anders als die häufig vorkommenden Graureiher stehen Störche bei der Futtersuche nicht still und lauern, sondern schreiten aktiv auch durch tieferes Gras.


Auch auf Stoppelfeldern, die gerade vom Landwirt bearbeitet werden, stellen Störche den durch die Maschinen aufgescheuchten Kleintieren nach, hier am Rande der Altrheinschlinge zusammen mit einer großen Ansammlung Lachmöwen. Wenn der Trecker vorbeifährt, lassen sie sich davon nicht stören und schreiten beiseite. Ebenso finden sie Nahrung auf frisch gemähtem Grünland.

Der Rückzug in den wärmeren Süden beginnt ab August. Manche Störche der westlichen Zugroute ziehen mittlerweile nicht mehr über Gibraltar nach Afrika, sondern nur noch bis Spanien. Sie finden dort häufig Nahrung auf Mülldeponien. Einige Tiere überwintern selten auch in Deutschland.

 

(Fotos: NABU / Julian Bähr)


Ökomarkt 2022


Am Sonntag dem 22. Mai 2022 organisiert der NABU Meerbusch in Zusammenarbeit mit der Stadt Meerbusch den Ökomarkt. Er findet in der Fußgängerzone in Lank-Latum statt und bietet Stände von ökologischen und regionalen Produkten und lokalen Vereinen. 

 

Begleitet wird der Ökomarkt durch einen Kinder-Trödelmarkt, einen Bücherflohmarkt und die Fahrradbörse des ADFC. Dank der guten Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Einzelhändlern lockt am gleichen Tag auch ein verkaufsoffener Sonntag viele Menschen in die Fußgängerzone.

 

Der NABU erwartet über 80 Aussteller mit ihren Informations- und Verkaufsständen und hofft auf gutes Wetter und zahlreiche Besucher.

 

Mehr Infos: http://www.oekomarkt-meerbusch.de/

 

Rückblick

Pflanzentauschbörse im April

Nach zwei Jahren Zwangspause fand endlich wieder die Pflanzen- und Samentauschbörse statt. Wir haben uns über den regen Zuspruch und das schöne Frühlingswetter gefreut. 

 

Samstag, 30. April, 11 -15 Uhr 

NABU-Domizil Webergasse / Ecke Suitbertusstrasse.

 

Weitere Informationen über Pflanzentauschbörsen in Meerbusch und anderen Ortsgruppen erhalten Sie hier.


Weißstörche in den Wiesen bei Ilverich

am 06.04.22 besuchten diee 5 Weißstörche die Ilvericher Altrheinschlinge
Foto: NABU, Julian Bähr

Am 06.04.22 besuchten diese 5 Weißstörche die Ilvericher Altrheinschlinge. Auch morgens am 08.04.22 hielten sich zumindest 3 von Ihnen ganz in der Nähe unseres Krötenzauns in einer Wiese unterhalb der K9 auf.

 

Wenn die Wiesen der Altrheinschlinge feucht sind, werden immer wieder bei uns auch abseits der Zugzeit Weißstörche auf Nahrungssuche gesehen. Die nächsten Brutpaare befinden sich im Kreis Viersen.


Saubertag mit dem NABU

Auch in diesem Jahr veranstaltet die NABU Ortsgruppe Meerbusch wieder einen Saubertag im Zuge des Saubermonats März der Stadt Meerbusch.
 
Wir treffen uns in diesem Jahr am Sonntag, den 27.03.2022, zw. 10:30 - 12:30 Uhr, am großen Parkplatz an der Nierster Straße in Lank gegenüber des neuen Friedhofs (zw. den Sportanlagen und der Straße "Am Forstenberg"). Wir sammeln von hier aus in Laufentfernung alles, was nicht in unsere schöne Natur gehört.
Festes Schuhwerk sinnvoll, Müllsäcke werden gestellt, bei Bedarf auch Handschuhe. Einzelne Greifzangen können ausgeliehen werden. Wir freuen uns auf jede Unterstützung, gute Laune und passendes Wetter!
Kontakt: heike.hoeltkemeier@nabu-neuss.de

Amphibiensammlung Ilverich

Zusammenfassung Saison 2022

Wir ziehen eine ernüchternde Bilanz der Amphibiensaison 2022. Noch nie hatten wir so wenig Kröten wie dieses Jahr! Zuerst dachten wir, es läge an einem wochenlangen Abschnitt mit frostigen Nächten und wenig Niederschlag, doch auch im April (mildes und feuchtes Wetter) kamen nicht mehr viele Tiere. Andere Krötenzäune im Rhein-Kreis Neuss haben ihr Vorjahreszahlen erreicht, d.h. das Problem des Rückganges muss ein lokales Problem sein.

 

Erfreuliche Nachrichten können wir aber von anderen Amphibienarten berichten: Wir haben sehr viele Frösche und Molche gesammelt, wir im folgenden Diagramm dargestellt.

Neu in diesem Jahr: Der Wirtschaftsweg wurde von unseren Helfern mit freundlicher Unterstützung der Stadt Meerbusch temporär über Nacht gesperrt. Die Sperre wird von der Abendschicht aufgebaut und von der Morgenschicht bis spätestens 9:00 wieder zur Seite geräumt. Die Maßnahme ist vom Meerbuscher Straßen- und Bauamt für März und April genehmigt worden.

 

Eine mobile Barriere aus Holz leitet die über den Weg kommenden Tiere seitlich zum Schutzzaun ab und hindert die Kröten, Molche und Frösche daran, auf die Straße zu krabbeln.

 

Die offene Einmündung Wirtschaftsweg hat in der Vergangenheit zu großen Verlusten durch Überfahren geführt.

 

Wir bitten Passanten um Verständnis!

 

(Fotos: NABU, Julian Bähr)


Kopfweidenschneiden in Meerbusch - Saison 21/22 beendet

Die aktuelle Schnittsaison ist erfolgreich abgeschlossen worden. Insgesamt 106 Bäume an verschiedenen Orten in Bösinghoven und Ilverich wurden seit Anfang Oktober zurückgestutzt und das Schnittgut bereits verarbeitet. Es sind daher KEINE Reste mehr für Abholer verfügbar.

Die NABU Gruppe Meerbusch bedankt sich bei den zahlreichen treuen Helfern, Kreis Neuss und Stadt Meerbusch für gute Zusammenarbeit.

(Foto: NABU, Julian Bähr) 

 

 

Hier mehr Infos.


Kerzen-Recycling

Die NABU Gruppe Meerbusch hat im Januar 23 kg heruntergebrannte Kerzen gesammelt und sie an die Firma Sinn Licht aus Karlsruhe gespendet, die daraus neue Kerzen herstellt. Vielen Dank für Eure Hilfe! Es sind viele Eimer zusammengekommen, teilweise waren nagelneue Kerzen dabei.  Eine Sammelstelle befand sich im Eingangsbereich des Edeka Müller in Strümp, eine andere am NABU Gelände in der Webergasse in Lank-Latum.


Warum recyclen?
Wachs wird aus Erdöl, aus ölhaltigen Pflanzen oder von Bienen gewonnen. Alle drei Quellen sind knappe Güter. Ölhaltige Pflanzen konkurrieren mit Anbauflächen für Lebensmittel und/oder Waldflächen. Aber insbesondere Erdöl stellt ein Problem dar, nicht nur wegen der Knappheit sondern auch wegen des freigesetzten CO2.

Wachs-Reste werden nur in begrenztem Umfang recycelt. Große Mengen landen im Hausmüll. Jeder kann seinen Beitrag leisten und Wachs-Reste sammeln.

Quelle: http://www.sinn-licht.de/sinnlicht-kerzenmanufaktur-wachsrecycling/motivation-nachhaltigkeit


Fledermauswanderung am Latumer See

Alle großen und kleinen Fledermausfreunde sind zu einem abendlichen Spaziergang um den Latumer See eingeladen. Wir werden die häufigsten einheimischen Fledermausarten vorstellen und ihre Jagdlaute mit einem Ultraschall-Detektor hörbar machen.

Geeignet für Familien mit Kindern ab 6 Jahren. Bitte eine Taschenlampe für den Rückweg mitbringen.

 

Samstag, 18.09. 2021, 19:30 Uhr

Treffpunkt am Parkplatz beim Kreisverkehr, Uerdinger Strasse
Anmeldung: daniela.nicola@nabu-neuss.de

Foto: Marko König, NABU

 


RhineCleanUp

Auch in diesem Jahr unterstützen wir wieder die Initiative "RhineCleanUp". Wie der Name schon sagt, werden wir die Ufer des Rheins von Unrat befreien.

In diesem Jahr findet unsere Aktion am Samstag, den 11. September, von 11:00 - 13:00 Uhr statt. Treffpunkt ist wieder der Fähranleger in Langst-Kierst.

Nähere Informationen erhaltet Ihr hier: https://www.rhinecleanup.org/en/rhinecleanup/nabu-meerbusch

 

 

 (Foto: NABU/Heike Höltkemeier)

 

Es gibt unendlich viele Baustellen, die unser blauer Planet z.Zt. hat. Dies ist ein Teil davon...

Werdet aktiv und unterstützt an diesem Tag uns oder einen anderen CleanUp in Eurer Nähe.

Wir freuen uns auf Euch!


Hinweis: Sommerkrötenwanderung

Aktuell wandern noch junge Erdkröten wie dieses ca. 4 cm große Exemplar zu den Überwinterungszonen.

Da sich die Rückwanderung von April bis in den Herbst zieht und dies keine konzentrierte Massenwanderung wie im Frühjahr ist, kann man keinen Schutzzaun aufbauen und über diesen Zeitraum betreuen.

Gerade bei Regen oder noch feuchtem Boden ist in den Abendstunden mit Tieren an bekannten Orten wie der K9 in Ilverich oder aber auch vor Euren Kellertüren am Haus zu rechnen. Also schaut doch mal nach! Bitte faßt die Tiere nur mit sauberen Handschuhen an.

 

(Foto: NABU/Julian Bähr)


Glühwürmchen Meldeaktion in Meerbusch

Weibchen des Großen Leuchtkäfers beim nächtlichen Leuchten zur Anlockung von Männchen . Quelle: Wikipedia
Weibchen des Großen Leuchtkäfers beim nächtlichen Leuchten zur Anlockung von Männchen . Quelle: Wikipedia

Hier eine tolle Aktion von BUND Mitglied Astrid Hansen aus Osterath. Wer Glühwürmchen im Garten oder auf Spaziergängen im Meerbuscher Stadtgebiet beobachtet, wird gebeten, dies per E-Mail an Astrid.Hansen@Mehr-Busch.de zu melden, mit Angabe des ungefähren Standortes. Die Angaben werden vertraulich behandelt und dienen nur der Abschätzung, wie viele Glühwürmchen-Vorkommen es in Meerbusch noch gibt. Mehr Infos über Glühwürmchen gibt es auf www.mehr-busch.de und unter Artporträt.


Gruppentreffen wieder in Person (23. Juni 2021)

Dank sinkender Corona Inzidenzwerte wollen wir uns für unsere Gruppentreffen nun wieder in Person treffen. Wer vorbeischauen möchte, ist herzlich willkommen! Jeden 2. Mittwoch (ungerade KW), von 18-20 Uhr in der Webergasse 59a in Lank (Gelände eines ehemaligen Pumpenhauses).


NABU nimmt am Stadtradeln Meerbusch teil (Juni 2021)

14 Aktive und Freunde des NABU Meerbusch haben dieses Jahr mit einem eigenen Team an der deutschlandweiten Aktion "Stadtradeln.de" teilgenommen und gemeinsam 2700 km in 3 Wochen erreicht. Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer für diese tolle Leistung! Von über 70 Teams in Meerbusch erreichten wir den 19. Platz. Wer Lust auf's Mitmachen im nächsten Jahr hat, kann einfach der Gruppe auf der Stadtradel Webseite beitreten oder sich bei Daniela Nicola melden.


Stunde der Gartenvögel

Am 13.05.2021 haben wir uns für 1 Stunde Zeit genommen, um am NABU Domizil Pumpenhaus in Meerbusch-Lank an der Webergasse / Ecke Suitbertusstr. an der bundesweiten NABU-Aktion "Stunde der Gartenvögel" teilzunehmen. Erfaßt wurde die maximale Anzahl einer Vogelart auf / über dem Gelände in der Zeit von 10:50 - 11:50.

Neben optischer Erkennung haben wir auch eine Vogelstimmen-App zu Hilfe genommen, denn in den belaubten Bäumen sind viele Vögel schwer zu entdecken, obwohl man sie hört. Falls keine eindeutige Rufantwort eines zweiten Tieres der ermittelten Art zu vernehmen war, haben wir 1 Tier gezählt.

Hier das Ergebnis:

 

Ringeltaube 2

Kohlmeise 3 (1 Pärchen brütet in einem Nistkasten)

Buchfink 1

Amsel 3

Zilpzalp 1

Buntspecht 2 (1 Pärchen brütet in einer Höhle in einem Kirschbaum auf dem Gelände)

Blaumeise 4 (min. 2 ausgeflogene Jungvögel sind auf dem Gelände unterwegs)

Jagdfasan 1

Mäusebussard 5 (gleichzeitig überfliegend)

Rabenkrähe 1

Zaunkönig 2

Rauchschwalbe 1 (überfliegend)

Rotkehlchen 1

Mönchsgrasmücke 1

Grünfink 2

Stieglitz 1

(Fotos: NABU/Julian Bähr)


Pflanzentauschbörse 2021

Unsere für den 24.04.2021 veranschlagte beliebte Pflanzentauschbörse muß leider ausfallen!

Wir hatten sehr gehofft mit Ihnen in den Frühling zu starten.  Aufgrund der aktuellen Corona-Lage haben wir uns jedoch schweren Herzens dazu entschieden, die Veranstaltung nicht stattfinden zu lassen.

Aber lassen wir den Kopf nicht hängen und freuen uns auf den Frühling, der sichtbar Einzug erhält!


Krötensammeln 2021

Im Januar hat das jährliche Krötensammeln an der Kreisstraße K9 zwischen Strümp und Ilverich begonnen. Das Tiefbauamt des Rhein Kreis Neuss hat einen flachen flexiblen Zaun neben der Landstraße aufgestellt. Freiwillige suchen morgens und abends den Zaun ab und tragen Erdkröten, Molche und Frösche über die Straße.

 

Warum machen wir das? Nördllich der Straße leben ca. 1000 Kröten und Molche, südlich der Straße befinden sich ihre Laichgewässer, zu denen sich die Tiere jedes Frühjahr begeben. Die Wahrscheinlichkeit, beim ihrem langsamen und behäbigen Gang über die Landstraße von einem Auto überfahren zu werden, beträgt 95%.

 

Hier mehr Details.


Saubertag 2021

Unser diesjähriger NABU Saubertag wird am Sonntag, 21.03.2021, von 11:00 - 13:00 Uhr in Lank stattfinden. Wir rufen alle Meerbuscher auf, mitzumachen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder sind willkommen.

 

Treffpunkt:Kreisverkehr Uerdinger- Ecke Gonellastraße (Wanderparkplatz Latumer See)
Einsatzstrecken:
  • Wegränder Fahrradweg Richtung Strümp
  • Wegränder zurück Richtung Ampel / Ecke Claudiusstr.
  • Feldweg Richtung Herrenbusch
  • Wanderweg rund um den Latumer See (für die mit Kindern im Schlepptau, damit keiner überfahren wird)
Müllablageort:  Kreisverkehr (bzw. in Absprache mit der Stadt Meerbusch)
Corona: Am Treffpunkt gilt Maskenpflicht! Handschuhe wenn möglich selber mitbringen. Eine Liste zur Kontaktnachverfolgung wird erstellt.
Nachtrag: Danke an alle fleißigen Helfer! Einige sehen Sie hier:

Wem es schon vorher in den Fingern juckt, der kann beim BUND Saubertag mithelfen:
Samstag, 13. März von 10.00 bis 13.00 Uhr am Modellflugplatz Büderich
Hier gilt es, das Rheinufer nach dem letzten Hochwasser von Unrat zu befreien.

Weidenschneiden 2020

Das diesjährige Weidenschneiden neigt sich dem Ende zu. Wir bedanken uns bei allen neuen und alten Helfern: Edi, Heike, Julian, Paul, Marion, Christine, Jan, Alex, Walter, Chie

 

Jeden Samstag im Herbst führt der NABU Meerbusch das Schneiden von Kopfweiden in der Ilvericher Altrheinschlinge durch. Dieses Jahr haben wir eine Sondergenehmigung des Gesundheitsamtes bekommen und  bei der Arbeit im Freien auf ausreichend Abstand geachtet.



Äpfel pflücken mit "Verein Engagiert e.V." aus Lank (10. Okt 2020)

Im Oktober stand wieder die Apfelernte auf der NABU Streuobstwiese in Ilverich an. Wir haben in diesem Jahr leider keine sinnvolle Verwertung für alle Äpfel gehabt, da das Apfelsaftpressen ausfiel und es an Manpower fehlte.
Recht spontan haben wir aber Kontakt mit dem Lanker "Verein engagiert e.V." aufgenommen. Dieser unterstützt
u.a. den Malteserstift Lank. Die Idee war, die Äpfel an Altenheime zu verteilen. Gesagt getan! Kurzfristig trafen sich NABU-Mitglieder, zwei weitere Helfer und eine Gruppe Freiwilliger vom "Verein engagiert" auf der Obstwiese. Ca. 10 Eimer Äpfel konnten wir am Ende verzeichnen.
Mittlerweile wurde ein Großteil der Äpfel an den Malteserstift verteilt, der Rest ging als Futterspende an
die Arche Noah in Büderich. Dieses Event hat allen Beteiligten so gut gefallen, dass wir über weitere
gemeinsame Aktion nachdenken.
Wer Interesse hat, bei der nächsten Ernte mitzuhelfen, meldet sich bitte bei heike.hoeltkemeier@nabu-neuss.de

RhineCleanUp: Müll sammeln am Rhein am 12. September 2020

Große und kleine Aktive zeigen gesammelten Müll
Große und kleine Aktive zeigen gesammelten Müll

Wir bedanken uns bei allen großen und kleinen Helfern und Helferinnen für die tatkräftige Unterstützung und das rege Interesse! Wir sind stolz darauf, dass wir zusammen mit euch bei schönstem spätsommerlichem Wetter das Rheinufer rund um den Meerbuscher Fähranleger von vielerlei Unrat befreien konnten - und dadurch unseren Beitrag zum landesweiten 3. RhineCleanUp leisten konnten.


2. Meerbuscher Nacht der Fledermäuse am 12. September

Ungewöhnlich: Fledermäuse schlafen kopfüber
Ungewöhnlich: Fledermäuse schlafen kopfüber

Nach dem großen Erfolg der ersten Meerbuscher Batnight 2019 bietet die NABU-Gruppe Meerbusch auch in diesem Jahr eine Veranstaltung zur internationalen Fledermausnacht an.

 

Geplant ist ein Dia-Vortrag im NABU Garten, um über die etwas kleinen Wesen, welche den Tag kopfüber hängend verschlafen, zu informieren. Bei einem anschließenden gemeinsamen Abendspaziergang kann dann nach den Insektenjägern Ausschau gehalten werden. Als besonderes Highlight wollen wir mittels Detektor die für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbaren Ultraschallsignale der Fledermäuse hörbar machen.

 

Anmeldung per Mail an daniela.nicola@nabu-neuss.de oder per Kurznachricht an 0151/61047382.

 

Kinder in Begleitung sind willkommen. Taschenlampe und eigene Detektoren können mitgebracht werden. 

 

Termin: 12. September 2020 um 19:30 Uhr.

Treffpunkt: NABU Garten am alten Pumpenhaus Webergasse/Ecke Suitbertusstraße, 40668 Meerbusch-Lank.
(Foto: NABU/Otto Schäfer)

Daniela Nicola überrascht mit spannenden Infos
Daniela Nicola überrascht mit spannenden Infos

Rückblick 2019:

Danke für Eurer großes Interesse und die vielen großen und kleinen wissbegierigen Teilnehmer! An zwei Abenden konnten wir tolle Dias anschauen, viele Fragen beantworten und Zwergfledermäuse in Aktion beobachten.  

 

(Foto: NABU/Nadine Oehmen)

Mehr über das internationale Projekt zu Ehren der kleinen Flugkünstler findet ihr in diesem Wiki-Artikel.


Untermieter willkommen!

Projekttag Nistkastenbau am 27. September 2020

Julian Bähr im Gespräch mit unseren Besuchern
Julian Bähr im Gespräch mit unseren Besuchern

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr unsere beliebte Mitmach-Veranstaltung zum Bau von Nisthilfen & Co. anbieten zu können! Begleitet wird die Veranstaltung von den Initiatoren Heike Höltkemeier und Julian Bähr. Unsere beiden aktiven NABUs werden euch in diesem Jahr gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und zur Erleichterung der Auswahl des richtigen Standorts in Gärten und auf Balkonen, sowie zur Unterstützung bei der richtigen Pflege der Nistkästen, halten wir für alle Teilnehmer anschauliches Infomaterial bereit.

Bitte beachtet: Anmeldung unter Angabe der teilnehmenden Personenzahl und Nennung des gewünschten Bausatzes erforderlich per Kurznachricht an 0151 15689187 oder per Mail an heike.hoeltkemeier@nabu-neuss.de. Kinder in Begleitung sind gerne willkommen. Bitte achtet auf geeignete Kleidung, da die Veranstaltung größtenteils im Freien abgehalten wird. Materialkosten je nach Bausatztyp zwischen 15,00 EUR bis 25,00 EUR (zur Auswahlübersicht der Bausätze).

(Foto: NABU/Nadine Oehmen)

Stattfinden wird unsere diesjährige Aktion am Sonntag, 27. September 2020 von 11.00 bis 15.00 Uhr. Treffpunkt ist wie immer das Alte Pumpenhaus Webergasse/Ecke Suitbertusstraße in Meerbusch-Lank.

Rückblick Nistkasten-Bau 2019:

Wir danken allen großen und kleinen fleißigen Naturschützern für euren Besuch! Wir waren begeistert von Eurem großen Interesse und Eurem zahlreichen Erscheinen! 

Wir freuen uns mit Euch zusammen auf eine Neuauflage unserer Mitmachaktion im kommenden Jahr 2020 - bis dahon wünschen wir euch viel Freude mit euren Bauwerken und hoffentlich nette, zufriedene Untermieter!

Die schönsten Fotoschnappschüsse findet ihr in der Rubrik "Fotos & Bilder" oder einfach mit einem Klick hier.

(Fotos: NABU/Nadine Oehmen)

#ÜBRIGENS  Wisst ihr, warum Nistkästen auch im Winter wichtig sind?

Antworten dazu findet ihr auf dieser Seite des NABU Deutschland.